Namen & Neues

Jurassic Park in Hakenfelde? Der Wirtschafts-Dino ist verwundert

Veröffentlicht am 03.12.2019 von André Görke

Jurassic Park in Hakenfelde? Der Wirtschafts-Dino ist verwundert. Das „Museum für Naturkunde“ will sein Dino-Depot in der Mertensstraße in Berlin-Spandau errichten. Den entsprechenden Brief des Senats konnten Sie hier letzte Woche im Spandau-Newsletter lesen. Prompt hackte Spandaus Ober-Dino in die Tasten: Wirtschaftsstadtrat Gerhard Hanke, CDU. Der ist zwar nicht ur-alt, aber seit 1992 Stadtrat – und damit so lange wie kein anderer in ganz Berlin. Hanke schrieb also kurz nach Erscheinen des Spandau-Newsletters einen knackigen Brief an Babro Dreher. Die ist Wirtschaftsstaatssekretärin unter Senatorin Ramona Pop, Grüne. „Die kursierenden Infos zur temporären (mind. 10 Jahre) Unterbringung des Naturkundemuseums verwundern mich“, schrieb Hanke. Auf dem Grundstück an der Mertensstraße soll das Spandauer Industrie-Unternehmen FST („125 Beschäftigte“) seine Produktion aufnehmen. Das sei allen klar kommuniziert worden, so Hanke: „Die zunehmende Unternehmerverdrängung darf auf einem landeseigenen Grundstück keine Fortführung finden.“ Flächen für Firmen müssten viel mehr aufgrund der Knappheit gesichert werden („mit höchster Priorität“). Jurassic Park liegt also doch nicht am Havel-Ufer.

Ganz Spandau ist eine Lagerhalle. Das Naturkundemuseum hätte prominente Nachbarn: Das Möbel-Lager des Bundestags befindet sich am Askanierring. Gegenüber liegt die Schlossbau-Hütte. Und das Deutsche Historische Museum (DHM) hat sein Depot seit 1997 an der Neuendorfer Straße. Da lagert übrigens auch die fünf Tonnen schwere Skulptur „Gläserne Blume“, die bis 2006 den DDR-Palast der Republik schmückte und irgendwann zurück ins neue Schloss soll. Mehr lesen Sie im „Tagesspiegel Checkpoint“ von heute Morgen – hier der Link. – Text: André Görke

+++
Dieser Text stammt aus dem neuen Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Spandau. Den Newsletter gibt es in voller Länge und kostenlos unter leute.tagesspiegel.de

Meine weiteren Themen im Spandau-Newsletter – eine Auswahl

  • Blaulicht in der Nacht: Mord in Staaken
  • Wer hat die Schafe gegessen? Gruselige Nachrichten vom Hahneberg
  • 61 gefällte Bäume an der Heerstraße: „Stubben kommen jetzt weg“
  • Akte zu, Leben vorbei? Wann die Trauerfeier des Bezirks ansteht
  • Wölfe in Gatow? „Der DNA-Test liegt mir jetzt vor“
  • „Kladow will einen Biomarkt“: Politik greift Wochenmarkt-Debatte auf
  • Naturkundemuseum nach Spandau: Dino-Stadtrat wundert sich über Jurassic Park in Hakenfelde
  • 135, 136, 139, N34: Fahrplanwechsel bei der BVG
  • Grüße aus der TXL-Schneise: Spandaus Blick auf die BER-Eröffnung
  • Wie viele Nichtschwimmer gibt es in Spandaus Grundschulen?
  • „Bei einer Trauerfeier sperrt die Polizei das Dorf“: Ein Pfarrer spricht über eine besondere Tradition
  • Ärger um die Currywurst-Bude an der Heerstraße: FDP greift bierernstes Thema auf
  • Fontane in Spandau… war da nicht was im Kirchturm?
  • Kulturtermine, Tipps, Weihnachtsmärkte
  • Drei Berühmtheiten aus Spandau: Hand of Blood, Herrengedeck und Renate Bergmann
  • …und mehr Tipps, Termine und Kiez-Nachrichten im Spandau-Newsletter. Den gibt es kostenlos und in voller Länge, einmal pro Woche hier leute.tagesspiegel.de