Namen & Neues

+++ Corona-Krise +++ Eine Autokino für Spandau

Veröffentlicht am 05.05.2020 von André Görke

+++ Corona-Krise +++ Eine Autokino für Berlin-Spandau. Diese heiße Idee kursiert ganz aktuell auf den Rathausfluren – Film ab! Bekommt Spandau wieder ein Autokino? Patrick Sellerie, Chef der Wirtschaftsförderung, drängelt auch damit beim Senat. Die Kernfakten: Das Kulturhaus um Britta Richter und das Open-Air-Kino um Roman Colm befinden sich gleich ums Eck in der Altstadt. Doch die Leinwand bleibt eingerollt – der Popcorn-Automat verstaubt. „Ein Autokino ist aber in anderen Bundesländern möglich“, erzählt Sellerie dem Spandau-Newsletter vom Tagesspiegel. Von 300 (!) Autokinos ist mittlerweile bundesweit die Rede – vor der Corona-Krise waren es nur 18, berichten heute früh zum Beispiel die „Badischen Neuesten Nachrichten“.

Vorteile in der Corona-Krise: „Fenster geschlossen, Sound übers Autoradio, kein Kontakt zu Angestellten – und Filme haben die beiden Spandauer Kinos genug“, erzählt Sellerie. „Die Umsetzung wäre leicht. Diese Idee will ich in Spandau nicht nur fördern, sondern unbedingt umsetzen.“ Zumal Sellerie (übrigens gebürtiger Spandauer) weiß, dass Autokinos hier Tradition haben: Bis 1980 gab es ein Autokino – angeblich das 2. in ganz Deutschland – mit 1000 Stellplätzen an der Motardstraße in Siemensstadt; dann wurde das Kraftwerk erweitert.

Das zweite Autokino befand sich bis Ende der 70er Jahre dort, wo schließlich Ikea entstand. Kommt jetzt das Revival in der Corona-Krise? Und wo? Sellerie: „Den Standort möchte ich noch nicht verraten.“ Fortsetzung folgt. – Text: André Görke

+++
Dieser Text erschien zuerst im Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Spandau. Unsere Bezirksnewsletter haben schon mehr als 200.000 Abos. Die Newsletter gibt es Bezirk für Bezirk und kostenlos unter leute.tagesspiegel.de.
+++
Meine weiteren Themen aus dem aktuellen Spandau-Newsletter – hier eine kleine Auswahl

  • Heerstraße: Heißer Flurfunk zur Spurwechselanlage
  • „Keine Millionen im Keller“: Die Hoffnung der Gastro-Szene in der Corona-Krise
  • Acht-Punkte-Plan des Stadtrats zur möglichen Restaurant-Öffnung
  • Autokino für Spandau? Historie – und eine neue Idee in der Corona-Krise
  • Liebesbrief zum Hochzeitstag
  • Darum schließt die Corona-Test-Ambulanz in Havelhöhe
  • Jugendkriminalität: die Lage am Rathaus – es gibt ein neues Papier
  • Wasserfreunde haben Corona-Plan fürs Schwimmbecken – hier erste Details
  • Entdeckt: neue Fischbude am Havel-Ufer neben der Heerstraße
  • Hilferuf aus Hakenfelde: Fitnessstudio schreibt an den Regierenden
  • „Oberhavelsteg“: Alle Infos zur Brücken-Baustelle am Havelradweg
  • Fußballkneipe: Woher kommt der Name „Gänsemarkt“?
  • Klassiker seit 1963: Abriss bei Forellenhof Roter
  • „Bunker im Kleingarten“: Spandaus versteckter Gedenkort am Spektegrünzug
  • Rätsel um Ufo über der Scharfen Lanke gelöst
  • Pop-up-Busspuren auf der Heerstraße – die Debatte
  • Spendenjubel beim VfV Spandau
  • Gute-Laune-Video beim SC Siemensstadt
  • …das alles und noch viel mehr Nachrichten, Kiez-Ideen und persönliche Tipps lesen Sie im Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Spandau. Den gibt es einmal pro Woche und kostenlos unter leute.tagesspiegel.de