Polizei

Neue Boote für Spandaus Polizei

Veröffentlicht am 27.02.2018 von André Görke

Eine Polizeiwache in Spandau taucht gar nicht in der aktuellen Investitionsstau-Liste auf: das Haus der Wasserschutzpolizei in Hakenfelde. Okay, das ist auch keine klassische Wache und sowieso recht frisch – 1975 eröffnet, 2009 komplett saniert. Dort arbeiten 61 Frauen und Männer, und die haben gut zu tun: In der Sackgasse der Mertensstraße befindet sich auch die Polizeiboot-Werkstatt für die ganze Stadt. Berlins Flottenstärke: 16 Schiffe. Die sind allerdings gefühlt so gut in Schuss wie, sagen wir, der Fahrstuhl im Rathausturm (siehe BVV-Antrag oben). Bis 2027 will die Polizei 12 neue Boote anschaffen. Kosten: 14 Mio Euro. „Zivilstreifenboote sind nicht berücksichtigt“. So was haben die also auch.- Quelle: Anfrage Tom Schreiber (SPD)

Anzeige