Sport

Veröffentlicht am 22.10.2019 von André Görke

  • Berlin-Spandau hat einen neuen Fußball-Nationalspieler. Erinnern Sie sich an Julius Kade, 20? Der kommt von den Sportfreunden Kladow, wurde mit der A-Jugend von Hertha BSC Deutscher Meister und versucht sein Glück nun beim 1. FC Union. Keine Ahnung, was die da früher in ihrem Kladower Garten veranstaltet haben als Kleinkinder, aber das Fußball-Training zwischen Rosen-Beet und Thuja-Hecke hat sich gelohnt: Auch sein Bruder Anton Kade, 16, steht bei Hertha BSC unter Vertrag – und hat jetzt für die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft U16 seine ersten beiden Länderspiele bestritten.
  • „Sport in Deutschland wäre ohne Ehrenamt nicht denkbar.“ Lesetipp aus dem neuen „Ehrensache“-Newsletter von Tagesspiegel-Kollege Gerd Nowakowski. Acht Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich in Sportvereinen. Nowakowski sprach mit Karin Fehres, Vorstand für Sportentwicklung. Hier das „Ehrensache“-Interview. – Text: André Görke
    +++
    Dieser Text ist im neuen Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Spandau erschienen. Den gibt es komplett und kostenlos unter leute.tagesspiegel.de
    +++
    Mehr Themen diese Woche im Spandau-Newsletter: +++ Hertha-Fans und Polizisten sammeln für Kladower Kinderheim – und suchen einen fairen Fahrradhändler +++ Sex, Macht und verscharrte Leichen: Der Bau-Krimi am Havel-Ufer +++ Baustadtrat im Herbst-Interview: Die Baustellen, der Mietendeckel, Trendkieze und ein Hochhaus in der TXL-Schneise +++ Berlins größter Friedhof und die Wildschweinplage +++ Krach, Schepper, Schrott! Neues aus dem Murks-Schulbau +++ Entdeckt im Bürgermeisterschrank: das herrliche Geschenk aus der Türkei +++ Röhr! Lamborghini zieht nach Spandau +++ Kultur und Kiez-Termine +++ Spandaus neuer Nationalspieler kommt aus Kla… +++ Posse ums Behinderten-Klo +++ Meinen Spandau-Newsletter gibt es kostenlos und komplett hier unter leute.tagesspiegel.de