Unser Badestellen-Tipp für Sie

Veröffentlicht am 25.06.2019

Eisdielen-Tipps gab’s im letzten Newsletter ohne Ende (und mehr dazu ganz unten im Kiezgespräch), in der Rubrik „Kiezkamera“ finden Sie einen tollen Ort zum Verschnaufen in Spandau. Und hier nenne ich Ihnen eine besonders schöne Badestelle für Berlin-Spandau, ganz im Westen der Stadt.

Spandaus schönste Badestelle: Mein Tipp. Gut, im Winter sackt der Weg ab, im Sommer nerven die klingelnden Radfahrer, aber bitteschön: Am engen Liesegang-Ufer gibt es eine kleine, gepflegte Badestelle an der wunderschönen „Wochenend-Kolonie Breitehorn“. Mit Sand, Schatten, feuchtem Gras, unaufgeregten Leuten, der Wasserwacht nebenan und klaren Regeln: „Hunde: verboten. Boote: verboten. Fahrräder: verboten. Grillen: verboten. Schwimmen zwischen 13 und 15 Uhr: verboten.“ Spaß: erlaubt. Tipp: Fünf Minuten entfernt befindet sich das neue Restaurant „Salt’n’Sugar“. Nette Leute dort! – Salt’n’Sugar, Breitehornweg 36, Berlin-Kladow. – Text: André Görke

Und Ihr Tipp? Wo ist es besonders schön? spandau@tagesspiegel.de.

+++
Diesen Text haben wir dem neuen Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Spandau entnommen. Den kompletten Spandau-Newsletter, den wir Ihnen kompakt einmal pro Woche schicken, können Sie ganz unkompliziert und kostenlos bestellen unter leute.tagesspiegel.de

Anzeige