Checkpoint Spandau - meine zwei sportlichen Tipps

Veröffentlicht am 13.08.2019

Fit im Kopf, fitter Körper. Jeden Morgen schreibt das Team um Tagesspiegel-Chefredakteur Lorenz Maroldt den „Checkpoint“. Kennen Sie bestimmt, steckt voller Nachrichten und Flurfunk-Boshaftigkeiten, ist prall gefüllt mit Tipps, Terminen und Humor. Und weil der Checkpoint unser drolliges Spandau so gern durch den Kakao zieht (Maroldt: „Das Dallas von Berlin“), kommt der Checkpoint jetzt mal persönlich vorbei.

  1. Die Checkpoint-Laufgruppe kommt nach Spandau. Start ist am Donnerstag um 19 Uhr in der Glockenturmstraße Ecke Waldbühne (ja, liegt in Westend, hart an der Bezirksgrenze). Tagesspiegel-Kollege Felix Hackenbruch bringt Getränke, ein Auto für Wechselklamotten und eine Lauftrainerin mit. Infos zur Strecke stehen in unserer Facebook-Gruppe. Wer noch mitlaufen will: einfach vorbeikommen. Es geht durch Tiefwerder – hier die Route.
  2. Unsere neue Checkpoint-Radgruppe kommt nach Spandau. Los geht’s am 1. September mit einer Runde vom Brandenburger Tor über Neu Fahrland nach Potsdam und über die Havelchaussee zurück (75 km). Dazwischen liegt, studierte Kartographen wissen’s, die Heerstraße, Gatow und Kladow… wer mag, kann sich den Termin merken und bspw. an der Heerstraße dazustoßen. Kollege Maroldt fährt selbst mit, der kennt den Weg, hat ja mal in Wilhelmstadt gelebt. Und damit wir ungefähr wissen, wie viele wir werden: Bitte anmelden unter checkpoint@tagesspiegel.de. Hier gibt es schon mal vorab die Route. – Text: André Görke
    +++
    Diesen Text habe ich als Leseprobe dem neuen Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Spandau entnommen. Den – kompletten – Spandau-Newsletter gibt es unkompliziert und kostenlos hier: leute.tagesspiegel.de. Ich freue mich auf Sie!
Anzeige