Apfelfest am Glienicker See: Mein Tipp für Sie

Veröffentlicht am 08.10.2019

Apfelfest am Glienicker See. Die Gärtnerei Schneider hat eine lange Tradition. In den 30ern gründete der Großvater Kurt Schneider eine Gärtnerei in Nauen. Der Sohn, Karl-Heinz Schneider, lernte das Handwerk, floh in den 50ern aber aus der DDR nach West-Berlin – und züchtete Rosen auf den Rieselfeldern in Gatow. Die Firma wuchs, und in den 70ern entstand die heutige Gärtnerei am Glienicker See in Kladow. 1982 wurde auch das große Spargelfeld von Peter Gallandi gegenüber der „Ritterfeld Landbäckerei“ am Ritterfelddamm übernommen, wo heute kleine Bäumchen heranwachsen dürfen. Seit 1995 gibt Jörg Schneider sein Wissen an Kunden weiter. Am 12. und 13. Oktober, 12-18 Uhr, lädt er zum „Apfelfest“ in seine Gärtnerei – mit Apfelsorten-Bestimmung, Zwiebelkuchen, Federweißer, Wurst, Musik und Gläsern vom Weingut Christian Weinbach. Und ganz viel Grünzeug. Ort: Verlängerte Uferpromenade 7-8. Infos mit alten Fotos: Gärtnerei Schneider

+++
Diesen Text haben wir dem neuen Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Spandau entnommen. Den gibt’s in voller Länge (und kostenlos) hier: leute.tagesspiegel.de

Anzeige