Mein Ferientipp: Erinnern an die Potsdamer Konferenz

Veröffentlicht am 14.07.2020

Vor 75 Jahren: Sie landeten in Gatow. Am 17. Juli 1945 begann die „Potsdamer Konferenz“ in Schloss Cecilienhof. Dort ging es um das Kriegsende und die Zukunft Deutschlands. Anwesend: Harry S. Truman (USA), Josef Stalin (Sowjetunion) und Winston Churchill (Großbritannien). Stalin kam mit dem Zug aus dem Osten, die beiden anderen aber landeten mit dem Flugzeug kurz nacheinander am 15. Juli 1945 in Gatow, am Stadtrand von Berlin – das ist also der Mittwoch vor 75 Jahren. Die Staatschefs rollten mit ihrer Kolonne am Dorfplatz in Kladow vorbei und die Sakrower Landstraße entlang. Wie sie nach Potsdam kamen? „Über eine Pontonbrücke, die britische Pioniere bei Sacrow über die Havel gebaut hatten“, steht in der Festschrift zu 750 Jahren Kladow. Die sowjetischen Truppen hatten den Flugplatz Gatow (der damals noch gar nicht komplett in Berlin lag) am 2. Juli 1945 an die Briten übergeben. Im Kiezheft „Treffpunkte“ vom Kulturverein „Kladower Forum“ erinnerten sich vor einigen Jahren noch Bürger an diesen Tag der Ankunft der Gäste am Flughafen.

„Soldaten riegelten die Straße hermetisch ab, räumten an der mitten durch Kladow führenden Sakrower Landstraße alle Häuser, die in einem Randstreifen von etwa 50 m standen, und besetzten die Dächer mit Scharfschützen. Und all das nicht etwa mit Vorankündigung, sondern schlagartig am Morgen bzw. am frühen Vormittag. Das Ganze kam so unerwartet und schlagartig, dass zahlreiche Mütter, die Milch für ihre Kleinkinder vom Milchgeschäft auf der anderen Straßenseite holen wollten, erst abends etwa gegen 18 Uhr wieder über die Straße gehen und ihren schreienden Säuglingen den Mund stopfen konnten.“

Tipp: Im Luftwaffenmuseum Gatow gibt es eine gute Schau zur Historie des Flugplatzes. Hangar 3, „You can’t miss Gatow“. Täglich außer montags, 10 bis 18 Uhr. Infos: www.luftwaffenmuseum.de – Text: André Görke
+++
Dieser Text
stammt aus dem Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Spandau, den wir Ihnen einmal pro Woche schicken – kostenlos und kompakt. Knapp 220.000 Abos haben unsere 12 Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel schon. Kostenlos bestellen unter leute.tagesspiegel.de
+++
Mehr Themen
aus dem aktuellen Spandau-Newsletter vom Tagesspiegel

  • Chemie-Klo im Landschaftsschutzgebiet: Ärgern über illegale Camper am Glienicker See
  • 100-Mio-Baustelle am ICE-Bahnhof: Investor nennt neuen Zeitplan
  • „Sonderpflanzung Spandau“: Senat setzt 100 neue Bäume in der Landstadt Gatow (und im Newsletter nenne ich alle Straßen)
  • Gastro am Havelufer: 1. Pop-up-Biergarten auf der Postbrache
  • „Sponsor zahlt Beiträge“: Vereinschef vom SC Gatow freut sich über Corona-Hilfe
  • Open-Air-Kino und das gestohlene Kunstwerk
  • Hundegottesdienst in Staaken: Dorfpfarrer nennt Details
  • Illegale Technopartys in Kladow
  • 5 Fotos vom Bodensee, 5 Ideen für Spandau: Kann unser Bezirk Ideen zu Autofähre, Flussschwimmbad, Expressfähre & Co übernehmen?
  • Tipp: Honig aus Haselhorst
  • Tipp: Fisch in der Altstadt
  • Vor 75 Jahren: Truman und Churchill landeten in Gatow – aber wie kamen sie nach Potsdam?
  • …und noch viel mehr exklusive Nachrichten, Ideen, Termine und persönliche Tipps gibt es im Tagesspiegel-Newsletter für Spandau. Unsere 12 Bezirksnewsletter gibt es kostenlos hier: leute.tagesspiegel.de