Nachbarschaft

Veröffentlicht am 17.09.2019 von André Görke

Ich bin’s, der Bananen-Züchter vom Berliner Fluss-Ufer. Neulich ist Peter Trapp, CDU, durch Gatow geradelt und am Wegesrand auf eine kuriose Geschichte gestoßen, die er mir gleich für den Spandau-Newsletter erzählen musste. Trapp: „Wussten Sie, dass es Bananen in Gatow gibt?“ – Ich: „Im Supermarkt?“ – Er so: „Nee, in echt!!!“

Anruf beim Bananen-Züchter. Werner Nicklaß kommt eigentlich aus Württemberg, wohnt seit 2010 in Gatow („Ich war vorher Tresor-Händler“), hat einen herrlich-fröhlichen Dialekt, viel Temperament – und züchtet Bananen im Garten. „Vor drei Jahren habe ich die Bananen bei mir im Garten gepflanzt, war ein Ableger meines Freundes Eckardt aus Hohengatow. Pferdemist ins Loch, gute Erde, 30 Liter Wasser am Tag – und die Pflanze fühlt sich wohl, sehen Sie ja selbst. Der heiße Sommer hier in Gatow war gut, aber leider ein bisschen zu früh zuende, sonst wären die Früchte größer“, erzählt Nicklaß.

Hat die Banane aus Gatow auch gelbe Früchte? „Ja. 50 Bananen sind dran. Aber die sind sehr klein, vielleicht fünf Zentimeter“, berichtet Nicklaß aus seinem Garten – und schickt mir auch gleich Fotos: Hier sind sie. „Die können Sie aber leider nicht essen, die sind ziemlich grün. Wir sind ja immer noch in Gatow und nicht in den Tropen! (lacht) Die Bananen bleiben bis zum Frost hängen – das haben sie sich verdient. Wenn es dann richtig kalt wird, schneide ich die Pflanze auf 1,50 Meter runter. Dann kommt ein großer Hügel Laub als Winterschutz, bestimmt 30 Säcke, das ist immer eine Heidenarbeit.“ – Text: André Görke
+++
Diesen Text habe ich als Leseprobe dem Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Spandau entnommen. Den – kompletten – Spandau-Newsletter mit exklusiven Nachrichten, Tipps, Terminen und konkreten Kiez-Ideen gibt es unkompliziert und kostenlos hier: leute.tagesspiegel.de
+++
Weitere Themen im Spandau-Newsletter+++ Ruft Spandau den Klima-Notstand aus? +++ Ärger über Zigaretten-Stummel +++  Der Schleichweg an der Heerstraße +++ „Wollen Sie ein Hüft-Gelenk aus Schokolade?“ +++ „Unsere 8 Vorschläge“: Bürger stellen Verkehrsideen vor +++ Unser Lieblingsradweg im ZDF +++ Pendlerfrust in 3 Kapiteln +++ Was passiert mit Spandaus größter Schule? +++ „Wir laden zum Gottesdienst aufs Wasser“: Saisonende für Sportschiffer +++ „Wannsee in Flammen“ beginnt um … +++ Den kompletten Spandau-Newsletter gibt es hier: leute.tagesspiegel.de

Anzeige