Termine

Es wird angezapft

Veröffentlicht am 06.08.2019 von Sigrid Kneist

10.08.2019 – 12:00 Uhr

Es wird angezapft. In Mariendorf fließt jetzt wieder Bier. Die schottische Craft Beer Brauerei Brewdog öffnet am Samstag auf dem Gelände des ehemaligen Gaswerks ihr Restaurant „Dog Tap Berlin“ mit großem Biergarten – und kleiner Minigolfanlage. Im April hat Brewdog die Location von der kalifornischen Stone Brewing übernommen, die den Standort Mariendorf entwickelte, gut 25 Millionen Euro investierte und nach knapp drei Jahren aufgab. Drei Monate lang dauerten jetzt die Umbauarbeiten; Brewdog hat im Inneren des rund 2500 Quadratmeter großen Gastraums in dem denkmalgeschützten Backsteingebäude einiges geändert: An der einst weißen Stirnwand prangt ein buntes Streetart-Wandbild. Die Bar ist um einen großen blauen Container gruppiert. Auf der Empore erfährt man in einem kleinen Museumsteil einiges über Bier und seine Produktion. Rund 750 Sitzplätze gibt’s drinnen, 450 draußen.
Durch die Glaswand können die Gäste weiter in die Brauerei mit den Kesseln schauen, in denen zurzeit weiter vor allem Bier von Stone Brewing gebaut wird, später wird dort auch das Bier von Brewdog – beispielsweise das Punk IPA – hergestellt werden. Aus den Hähnen fließen rund 60 verschiedene Biersorten – von Brewdog selber, aber auch von anderen Craft-Beer-Brauereien. Die Küche bietet unter anderem Pizza, Burger, Wings – ebenfalls in vegetarischen und veganen Varianten.
Man kann sich auch selbst im Brauen versuchen. Acht Brausets mit 50-Liter-Kesseln stehen für Selbstbrauer bereit, die damit – je nach Brauart – zwischen 20 und 30 Liter Bier herstellen können. Für erfahrene Hobbybrauer kostet es beim ersten Besuch 69 Euro, danach 49 Euro. Für Braueinsteiger empfiehlt sich ein Braukurs. Im Marienpark 23, Samstag, 10. August, 12 Uhr. brewdog.com  -Text: Sigrid Kneist

+++
Diesen Text haben wir als Leseprobe dem neuen Tagesspiegel-Newsletter für den Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg entnommen. Den – kompletten – Bezirksnewsletter, den wir Ihnen kompakt einmal pro Woche schicken, gibt es unkompliziert und kostenlos hier: leute.tagesspiegel.de.

Anzeige