Kiezkamera

Veröffentlicht am 22.01.2019 von Sigrid Kneist

Der Häftling mit dem rosa Winkel. Es ist ein ganz besonderes, eindringliches großformatiges Wandbild, das einem an einer Wand in der Bülowstraße begegnet. Mit ernstem Blick schaut einen Walter Degen an, der in der Nazizeit im Alter von 32 Jahren wegen seiner Homosexualität und als deutscher politischer Gefangener deportiert und am 29. August 1941 im Konzentrationslager Auschwitz registriert wurde. Im Mai 1942 wurde Degen in das Konzentrationslager Mauthausen überführt. Es ist nicht bekannt, ob er überlebt hat. Homosexuelle wurden im KZ mit dem rosa Winkel gekennzeichnet. Das Werk des belgisch-amerikanischen Streetartists Nils Westergard ist in Zusammenarbeit mit dem Urban Nation Museum for Urban Contemporary Art und seiner Direktorin Yasha Young entstanden. Mithilfe des Projektes „Faces of Auschwitz“ haben sie Berichte gefunden, die – als Kunstwerke umgesetzt – mahnen und erinnern sollen. urban-nation.com

Fotografieren Sie in Ihrem Kiez oder anderswo im Bezirk? Bitte senden Sie Ihre Bilder an leute-s.kneist@tagesspiegel.de.

Anzeige