Namen & Neues

Streitthema 2: Parkplätze

Veröffentlicht am 14.05.2019 von Sigrid Kneist

Auf der Streitagenda: Parkplätze oder Stadtplatz? Ein Thema, über das sich mindestens ebenso gut streiten lässt wie Bäume, sind Parkplätze – beziehungsweise ihr Wegfall. Bei der Umgestaltung des westlichen Vorplatzes der Yorckbrücken im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg war ein Teil der Parkplätze weggefallen, auch um die Radwegeführung zu verbessern. An anderer Stelle (Yorckstraße/Bülowstraße) waren dafür neun neue Parkplätze entstanden. Diese neun Plätze sollen nun nach dem Willen von SPD und Grünen wieder entfallen, stattdessen soll die Fläche „im Sinne eines Stadtplatzes für den Aufenthalt möbliert werden“.

Scharfe Kritik von der CDU: „Stadtplatz macht keinen Sinn.“ Das ruft die CDU auf den Plan: „Hier geht es nicht um die Schaffung eines Stadtplatzes, denn der würde an dieser Stelle absolut keinen Sinn machen. Hier geht es um rot-grüne Ideologie. Autofahrern soll das Leben mit allen erdenklichen Mitteln so schwer wie möglich gemacht werden“, sagt der CDU-Fraktionsvorsitzende Matthias Steuckardt.

Eine große Fotostrecke vom Tagesspiegel zu den Yorckbrücken finden Sie unter diesem Link. – Sigrid Kneist


+++
Diese Nachricht haben wir dem neuen Tagesspiegel-Newsletter für Tempelhof-Schöneberg entnommen. Den Newsletter von Sigrid Kneist, den wir Ihnen einmal pro Woche kompakt mailen, können Sie ganz unkompliziert und kostenlos bestellen unter leute.tagesspiegel.de.

Anzeige