Sport

Veröffentlicht am 17.09.2019 von Sigrid Kneist

Was wird aus dem alten Allianz-Sportplatz in Berlin? In der Sportausschussitzung im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg in der vergangenen Woche machte Sportstadtrat Oliver Schworck (SPD) eine Mitteilung, die die Zuhörer doch allgemein verblüffte. Der Bezirk überlege, den Allianz-Sportplatz im Wildspitzweg in Mariendorf zu kaufen. Weitere Details wollte er dort nicht nennen. Er tat geheimnisvoll, wie ein Besucher sagte. Auf meine Anfrage sagte Schworck, dass sich die Allianz von dem Areal trennen wolle. „Der Bezirk hat signalisiert, dass er das Gelände kaufen möchte. Damit könnten wir zusätzliche Sportfläche erschließen und nutzen, da wir auch in diesem Bezirk eine große Unterdeckung an Sportflächen haben“, sagte Schworck. Das Grundstück könnte aus Landesmitteln erworben werden. Am Mittag fand die erste Verhandlungsrunde statt. – – Text: Sigrid Kneist
+++
Diesen Text haben wir dem neuen Tagesspiegel-Newsletter für den Berliner Bezirks Tempelhof-Schöneberg entnommen. Den – kompletten – Newsletter gibt es kostenlos und unkompliziert unter leute.tagesspiegel.de.
+++
Das sind meine weiteren Themen im Tagesspiegel-Newsletter für Tempelhof-Schöneberg. +++ Einsatz der Kettensäge: Ein knappes Dutzend Bäume fiel im Kleistpark +++ Mehr Platz für Radler: Aktionen im Bezirk +++ Platz für Gewerbe: Ein Hochhaus am Sachsendemm +++ Haushalt verabschiedet: Mehr Geld für Grünpflege, Nachhaltigkeitsprojekte und saubere Schulen +++ Personalknappheit: Jugendamt sucht Mitarbeiter +++ Kampf um den Kleingarten: Bürgerinitiative gegründet +++ Bezirk will Sportplatz kaufen +++ Den Newsletter gibt es komplett unter leute.tagesspiegel.de

Anzeige