Namen & Neues

Ampel-Lücke in Schmöckwitz

Veröffentlicht am 16.10.2017 von Thomas Loy

Der zehnjährige Jonathan könnte nach seinem Debüt in der Abendschau als nächstes bei Maybrit Illner auftreten: „Ich finde diese Verkehrssituation sehr schwierig. … Wir Großen können’s ja schon n‘ bisschen besser einschätzen, aber die Kleinen halt noch nicht so gut.“ Perfektes Statement im Streit um eine Fußgängerampel vor der Inselschule in Schmöckwitz. Jonathan ist Schülersprecher. Eltern und Schüler fordern eine sichere Querung des Adlergestells, beißen damit aber auf Granit. Es gebe schließlich „regelmäßig ausreichend große Lücken im Straßenverkehr“ erklärte die Verkehrsverwaltung auf eine Anfrage des FDP-Abgeordneten Stefan Förster. Offenbar waren die amtlichen Verkehrsbeobachter deutlich später unterwegs als die Abendschau. Deren Kamera zeigte um 7.30 Uhr zwei Lindwürmer aus Blech, einer wälzte sich von rechts nach links, der andere ihm entgegen. Die Eltern hatten bei der Abendschau-Redaktion angerufen, weil sie dringend Unterstützung brauchen. abendschau.de

Ampel-Lücke in Baumschulenweg. Die CDU-Abgeordnete Katrin Vogel hätte gerne in Höhe Ligusterweg und Mahonienweg an der Johannisthaler Chaussee Fußgängerampeln, doch auch hier schaltet die Verkehrsverwaltung auf Rot. „Im Rahmen der Prüfung wurde festgestellt, dass in der Johannisthaler Chaussee in Höhe der Straßen Mahonienweg und Ligusterweg ausreichend Zeitlücken für Fußgänger und Fußgängerinnen zum Queren der Fahrbahn vorhanden sind. Auch ist die Anzahl der dort querenden Fußgänger und Fußgängerinnen nicht sehr hoch.“ Zu wenig los angeblich, auf der anderen Seite gibt es vor allem Kleingärten und Bushaltestellen. Allerdings sieht die Verwaltung einen berechtigten Ampel-Bedarf auf dem Königsheideweg in Höhe der Siedlung Späthsfelde. Anfrage hier

Anzeige