Namen & Neues

First Sensor will mit US-Unternehmen fusionieren

Veröffentlicht am 03.06.2019 von Thomas Loy

Der Sensorikspezialist First Sensor aus Oberschöneweide plant eine Fusion mit dem US-Unternehmen TE Connectivity. Am Montagmorgen wurde eine „Zusammenschlussvereinbarung beider Unternehmen unterzeichnet“, wie der Vorstand von First Sensor mitteilt. Eigentlich handelt es sich um eine freundliche Übernahme, denn TE ist mit einem Umsatz von 14 Milliarden Euro und weltweit 80.000 Mitarbeitern ein Riese im Vergleich zum Zwerg First Sensor mit seinen 1000 Mitarbeitern in Deutschland, 400 davon in Weißensee und Oberschöneweide, und einem Umsatz von 155 Millionen Euro. First Sensor suchte schon seit einiger Zeit nach einem neuen Hauptaktionär und bewertet TE als „strategischen Investor“, also nicht als Heuschrecke, der es nur um Profit geht.

Der Zusammenschluss mit TE, die auch Sensoren produzieren, soll First Sensor neue Märkte erschließen. Auch für die Mitarbeiter würden sich neue Perspektiven ergeben, glaubt der Vorstand. „Eine Garantie für die Berliner Standorte gibt es nicht, da wir zunächst einen neuen Ankerinvestor gewinnen werden und uns weitere Pläne zu einer Integration noch nicht bekannt sind. Wir sehen den geplanten Zusammenschluss dennoch als Wachstumschance für unsere Standorte, auch den Hauptsitz in Oberschöneweide und den Produktionsstandort in Weißensee, und unsere Belegschaft, denn unsere Produkte und Technologien sind größtenteils komplementär“, sagt der Vorstandschef von First Sensor, Dirk Rothweiler, auf meine Anfrage. Rothweiler will weiter im Unternehmen bleiben, auch nach einer Übernahme, die wohl erst 2020 vollzogen werden könnte. Finanzvorstand Mathias Gollwitzer plant einen Rückzug und will nach der Fusion nur noch als Berater zur Verfügung stehen. – Thomas Loy
+++
Diesen Text haben wir als Leseprobe dem neuen Tagesspiegel-Newsletter für Treptow-Köpenick entnommen. Den Newsletter, den wir Ihnen einmal pro Woche kompakt mailen, können Sie ganz unkompliziert und kostenlos bestellen unter leute.tagesspiegel.de.