Namen & Neues

Wasserwerk Johannisthal soll reaktiviert werden

Veröffentlicht am 29.06.2020 von Thomas Loy

Bisher war es eher eine Option, nun erklären die Wasserbetriebe ganz konkret, dass das stillgelegte Wasserwerk Johannisthal wieder in Betrieb gehen soll. Nur wann, ist noch unklar. „Das Wasserwerk Johannisthal wird künftig für die Versorgung der wachsenden Stadt benötigt werden. Es ist geplant, nach Umsetzung der erforderlichen baulichen Maßnahmen das Wasserwerk wieder in Betrieb zu nehmen“, heißt es in der Antwort auf eine Anfrage des FDP-Verordneten Stefan Förster. Es werde untersucht, „ob ein unbelasteter Teil der Ressource (gemeint ist Grundwasser – die Red.) mit naturnaher Aufbereitung schnellstmöglich genutzt werden kann (ca. 3 Mio. m³/a)“. Der
größere Teil des zu fördernden Grundwassers müsse zusätzlich aufbereitet werden. Dazu sei der „Bau eines Wasserwerkes an diesem Standort in modularer Fertigstellung“ vorgesehen.

+++ Sie lesen einen Auszug aus unserem Leute-Newsletter für Treptow-Köpenick. Jeden Montag frisch in Ihrem Postfach – kostenlos hier anmelden: leute.tagesspiegel.de

+++ Die Themen der Woche:

  • Millionen-Förderung für die Dampflokfreunde: Instandsetzung und Ausbau des „Bahnbetriebswerks Schöneweide“
  • Strandbadpächter dürfen auf Pachterlass hoffen
  • Funkhaus-Chef baut Reederei Riedel um
  • Union will wieder vor Fans spielen