Namen & Neues

Zukunft für Zenner

Veröffentlicht am 27.07.2020 von Simone Jacobius


Zukunft für legendäre Gaststätte Zenner.
 Es ist eines der bekanntesten Ausflugslokale in Berlin: Am Mittwoch wollen Bezirksbürgermeister Oliver Igel (SPD) sowie die Geschäftsführer der Trebow GmbH den Mietvertrag für das Ausflugslokal „Zenner“ im Treptower Park unterzeichnen. Zenner steht durch eine Insolvenz seit Jahresbeginn leer. Nun also die Trebow GmbH. Sie betreibt verschiedene Gastronomien, in denen auch Tanz- und Musikveranstaltungen angeboten werden. Jetzt hat die Firma Visionen für das Traditionslokal: „Zenner soll wieder zu einem großartigen Berliner Ausflugslokal werden, das seine Gäste auf gastronomischer, kultureller und atmosphärischer Ebene überzeugt.“ 2021 dann wieder Leben im Biergarten?

Seit Herbst 2019 hatte der Berliner Bezirk Treptow-Köpenick sucht einen neuen Pächter für die Gaststätte Zenner im Treptower Park. Grund war die Insolvenz des bisherigen Pächters, sagte Bezirkschef Oliver Igel schon damals. Der Insolvenzverwalter habe versprochen, den Betrieb zunächst bis Jahresende weiterlaufen zu lassen. Damals hieß es im Tagesspiegel: Im Zenner sind zwei Restaurants untergebracht, das Zenner-Restaurant und ein Burger-Grill. Der neue Pächter soll „einen langfristigen Nutzungsvertrag mit der Option des Erbbaurechts für den gesamten Komplex“ bekommen, wenn er möchte. Er kann aber auch nur das Haupthaus übernehmen oder nur das „Unterkunftshaus (Körner-Villa)“. Achtung: Zustand der Körner-Villa derzeit „desolat“. Für den Gesamtkomplex hätte der Bezirk gerne eine Pacht von 16.039,49 Euro pro Monat in der Saison und 12.925,85 Euro außerhalb der Saison. Achtung: „Ein wesentlicher Bestandteil der Mietsache ist die Instandhaltung der geschützten Bausubstanz.“
+++
Aus dem Tagesspiegel-Newsletter für Treptow-Köpenick. Die Newsletter für alle 12 Berliner Bezirke gibt es kostenlos und in voller Länge hier: leute.tagesspiegel.de
+++
Mehr aktuelle Themen aus Treptow-Köpenick – hier eine kleine Auswahl.

  • Viele Polizeimeldungen, aber vergleichsweise wenig Kriminalität in Treptow-Köpenick
  • Die „Kulturmacher” von Müggelheim
  • Wasserwerk Johannisthal soll reaktiviert werden
  • Dynamisches Oberschöneweide
  • Ärger mit dem Verkehr in Bohnsdorf
  • Grüne Radwege für die „Bölsche“
  • Traditionslokal Zenner soll wiederbelebt werden
  • Fetter Fang in Müggelhort
  • Streit zwischen Hundebesitzern eskaliert
  • Kiezkamera: Komet Neowise von Treptow gesehen
  •  Clubbetreiber schlagen drei Open-Air-Partylocations im Bezirk vor
  •  Unverpackt Einkaufen in Friedrichshagen
  • VSG Altglienicke hat im Landespokal das Halbfinale erreicht
  •  Japans Nationalspieler Keita Endo wird an Union ausgeliehen
  • …und noch mehr im Tagesspiegel für Treptow-Köpenick. Hier: leute.tagesspiegel.de