Thomas Loys Tipp für Sie

Veröffentlicht am 04.11.2019

Traritrara, Herr Lenz ist da: Das Ausflugsrestaurant Richtershorn an der Dahme  im Berliner Südosten hat einen neuen Betreiber. Die alten sind mit ihrem Western-Konzept nach Gosen weitergezogen, der neue hat bis auf das große Namensschild „Herr Lenz“ noch nicht viel geändert: Die freundliche Bedienung ist noch da, die auf schwere Burger und Salate fokussierte Karte gilt vorerst weiter. Hinzu kommen allerlei vorweihnachtliche Geflügel-Angebote. Und statt Line Dance und Johnny Cash gibt’s abends nun beispielsweise Martinsgans (am 9.11.), Lagerfeuer mit Gitarre und Räucherfisch (6.12.) und Weihnachtsfeiern mit DJ. Und so lange es hell ist, bietet der warme Wintergarten einen wunderbaren Blick übers Wasser auf die Müggelberge.

Infos: www.herr-lenz-berlin.de, geöffnet Di.-Fr. 14-22 Uhr, Sa./So. 12-22 Uhr. Sportpromenade 15, direkt an der Haltestelle Richtershorn (Tram 68)  Text: Thomas Loy
+++
Dieser Text stammt aus dem neuen Tagesspiegel-Newsletter für den Berliner Bezirk Treptow-Köpenick. Hier eine Auswahl meiner weiteren Themen ++ Allende-Brücke wird früher fertig – Jungfernfahrt schon am 22. November? +++ Grundstücksrochaden in Schmöckwitz: Kita und Ortsverein hoffen auf neue Räume +++ Versprechen soll man nicht brechen: Haus der Natur-Betreiber pocht auf Förderung +++ Alles zum Derby: Union gewinnt – der Fußball verliert +++ Alles zum 9. November: Neue Fotos aus der Wendezeit – U-Bahn-Sonderzug von Tagesspiegel und Berliner Zeitung +++ Zwei Lastenräder für Friedrichshagen +++ Ausschreibung für Kunst-Aktion „Leere Sockel“ +++ Späth’sche Baumschulen bauen Eisbahn auf +++ Meinen Tagesspiegel-Newsletter für Treptow-Köpenick gibt es kostenlos und in voller Länge unter leute.tagesspiegel.de

Anzeige