Namen & Neues

Dialogprozess zur Umbenennung der Wissmannstraße

Veröffentlicht am 21.03.2018 von Madlen Haarbach

Nach unzähligen Debatten zur potentiellen Umbenennung der Wissmannstraße ist nun der Weg frei für den Dialogprozess: Das Bezirksamt soll gemeinsam mit Anwohner*innen einen neuen Straßennamen finden. Grüne, Linke und SPD schlagen vor, die Straße nach einer Frau zu benennen, die „in Neukölln gelebt und/oder gewirkt hat oder einen inhaltlichen Bezug zum Thema Antikolonialismus besaß“. Bei der (von der AfD beantragten) geheimen Abstimmung stimmten 24 Bezirksverordnete für die Umbennung, 23 dagegen. Damit wurde der Antrag angenommen.