Namen & Neues

Lösungen für das steigende Grundwasser im Blumenviertel

Veröffentlicht am 18.07.2018 von Madlen Haarbach

Seit Monaten wird nach Lösungen für das steigende Grundwasser im Rudower Blumenviertel gesucht, das teilweise sogar die Keller flutet. Nachdem die drohende Abschaltung der Brunnenanlage, die den Pegel senken soll, vorerst ausgesetzt wurde (NL vom 19.12.17), wollte die Linken-Abgeordnete Marion Platta nun vom Senat wissen, welche Schritte hin zu einer Lösung im vergangenen halben Jahr unternommen wurden. Staatssekretär Stefan Tidow antwortete ihr, dass bislang Informationsveranstaltungen und Umfragerunden mit Informationsschreiben durchgeführt wurden. Letzteres sollte vor allem dazu dienen, zu prüfen, wie die Anwohner*innen die Idee eines gemeinsamen Vereins zum weiteren Betrieb der Brunnenanlage bewerten. Von 3100 Anwohner*innen beantworteten 807 die Umfrage, wovon wiederum 353 ihre Bereitschaft für eine Vereinsgründung signalisierten. Eine Zwangsmitgliedschaft in dem zu gründenden Verein sei aus rechtlichen Gründen nicht realisierbar, so Tidow. Als kommende Schritte sollen nun alle möglichen Lösungswege geprüft und anschließend bei einer großen Einwohnerversammlung präsentiert sowie diskutiert werden.

Anzeige