Namen & Neues

Wann tut sich was im Waldsee-Viertel

Veröffentlicht am 15.07.2020 von Gerd Appenzeller

Im Frühjahr hatte die Reinickendorfer BVV ohne Gegenstimmen bei Enthaltung der SPD beschlossen, im Hermsdorfer Waldseeviertel der morgendlichen und abendlichen motorisierten Pendlerverkehr aus und nach Glienicke zu unterbinden – hier mein Text von damals. Dazu sollten auf den zwei entscheidenden Durchgangsstraßen Hindernisse so angebracht werden, dass nur noch Radfahrer und Fußgänger passieren können.

Wann geht es endlich los damit, fragten mich lärmgeplagte Anlieger? Ich fragte die zuständige Bezirksstadträtin, Katrin Schultze-Berndt, CDU, und die kündigte neuerliche Untersuchungen nach den Sommerferien an – hier ihre Aussagen. Wozu denn das jetzt noch, wir wissen doch schon alles, schreibt fassungslos Newsletter-Leserin Martina Fritzsche:

„Ich bin begeistert, dass Sie als Journalist bereit sind, Ihre Kontakte zu den Stadträten zu nutzen, um den interessierten Bürger (die interessierte Bürgerin, in meinem Fall) zu informieren. Obgleich sich inhaltlich eine gewisse Enttäuschung bei mir und uns zeigt, wissen wir nun, dass ‚der Prozess‘ im Hintergrund, und für uns Bürger daher unsichtbar, langsam weiterläuft.

Ich hatte die besagte BVV online mitverfolgt und das Procedere offenbar falsch verstanden. Denn selbst mit simpelster Logik lassen sich die Folgen einer Sperrung der zwei Dorfstraßen erahnen, auch ohne offizielle Untersuchung. Nun gut. Mit viel Optimismus klappt’s vielleicht im nächsten Sommer.

Hoffentlich sind meine Mieter bis dahin nicht ausgezogen – sie sind nach Hermsdorf gekommen, um mehr Ruhe vor dem Autoverkehr in der Stadt zu haben…

Ich wünsche mir und sicher vielen anderen Interessierten, dass Sie an dem Thema dranbleiben. Mit freundlichen Grüßen, und bleiben Sie gesund, Martina Fritzsche“. – Text: Gerd Appenzeller
+++
Dieser Text stammt aus dem Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Reinickendorf. Fast 220.000 Abos haben unsere 12 Bezirksnewsletter schon. Die Tagesspiegel-Newsletter für Ihren Berliner Bezirk können Sie hier kostenlos bestellen – leute.tagesspiegel.de.
+++
Mehr meiner aktuellen Themen im Newsletter für Berlin-Reinickendorf. Hier eine kleine Auswahl.

  • Die unendliche Geschichte von der zerstören Brücke zur Humboldt-Insel: Jetzt gibt es einen Termin
  • Bodenbelastung in der Tegeler Ziekowstraße und Trettachzeile ernster als vermutet?
  • Richard Gamp ist neuer Landesschulsprecher – er kann auch DJ
  • 100 Jahre Berlin – 100 Jahre Bezirk Reinickendorf: Eine Ausstellung zeigt, wie alles begann
  • Ein Pop-up-Radweg in der Hermsdorfer Einkaufsmeile?
  • Jubel bei der DLRG
  • Wer ist Reinickendorfs bester Fußballer?
  • …und noch viel mehr Ideen, Leserbriefe, Debatten aus dem Berliner Norden – immer konkret und immer hier: leute.tagesspiegel.de