Termine

"Picknick für Demokratie" auf dem künftigen "Platz der Weißen Rose"

Veröffentlicht am 13.08.2019 von André Görke

17.08.2019 – 11:00 Uhr

„Picknick für Demokratie“ auf dem künftigen „Platz der Weißen Rose“. Es ist eine karge Wiese, aber eine mit Geschichte. Hier an der Wilhelmstraße Ecke Gatower Straße befand sich bis 1987 das Kriegsverbrechergefängnis, in dem auch Rudolf Heß einsaß und sich dort das Leben nahm. Weil Neonazis die Ecke gern als Wallfahrtsort etablieren möchten und dorthin marschieren wollen, schmiert die Spandauer Politik jetzt Stullen – und lädt alle Spandauer viel lieber zum friedlichen „Picknick für Demokratie“ am 17. August, 11 bis 13 Uhr. Motto: „Gesicht zeigen und Zeichen setzen für ein buntes und tolerantes Spandau.“ Zum Picknick lädt ein „überparteilichen Bündnis der demokratischen Parteien Spandaus – SPD, CDU, Grüne, FDP und Linke“. Die Wiese soll laut BVV-Beschluss künftig „Platz der Weißen Rose“ heißen. Und ab wann? „Anfang 2020“, erfahre ich gerade für den Spandau-Newsletter aus dem Büro von Stadtrat Frank Bewig, CDU. – Text: André Görke
+++
Diesen Text habe ich als Leseprobe dem neuen Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Spandau entnommen. Den – kompletten – Spandau-Newsletter gibt es unkompliziert und kostenlos hier: leute.tagesspiegel.de. Ich freue mich auf Sie!

Anzeige